Travelholics

Travelholics

Der Podcast für Touristiker

flashbacks in travel tech

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Der Preis ist nie ein Alleinstellungsmerkmal, das lehrt der Markt. Deshalb sucht man besser nach guten Ideen, um sich vom Wettbewerb abzugrenzen. Das haben wir getan."

Es ist eine Geschichte, die auch als Serie laufen kann, dramaturgisch perfekt und inhaltlich spannend, weil voller Wendungen:

In den 1980er Jahren verlässt ein junger Mann sein Irland und kommt nach Hamburg, als Musiker mit ein paar Freunden. Die Welt sehen und vielleicht erobern, ist die wichtigste Idee. In einer Kneipe tritt die Irish Folkband auf, abends, tagsüber auf der Strasse, gewohnt wird über der Bühne….

…klingt ein wenig, wie die Geschichte der Beatles.

Es ist aber der Anfang meines Talks mit dem Travel Tech Profi und Unternehmer,

Bildbeschreibung

Thomas Dillon, A3M founder & owner

Der Musiker wurde zum Unternehmer, baut ein großes Reservierungssystem auf und startet mit dem, was man heute "Digitalisierung" nennen würde. Charmant und reflektiert beleuchten wir gemeinsam Stationen und Entwicklungen, die stets auch im Kontext der gesamten Industrie wirken.

Die Frage: "Was wäre eigentlich, wenn wir….?"

Sie taucht immer wieder auf, inspiriert und soll auch die Podcasthörer auf Ideen bringen, mutig neu zu denken.

Aktuell entwickelt Tom mit seiner A3M eine wichtige Plattform für mehr Sicherheit auf Reisen weiter, die zukünftig, auch losgelöst von Covid Themen, Masstäbe setzen wird. Entstanden ist der Destinationmanager schon lange vor der aktuellen Pandemie. Und als dereinst ein isländischer Vulkan den internationalen Luftverkehr nahezu zum Erliegen brachte, war das ein proof of concept.

Aber das ist eine Geschichte für den nächsten Talk mit Tom Dillon im Podcast für Touristiker, dem ich herzlich für den Besuch im Studio und diese Episode danke.

Und für die wünsche viel Vergnügen beim #schlauhören

Roman Borch Podcaster & Producer

P.S.: Kleine Berichtigung zu ISDN für die aufmerksamen Zuhörer: Es sind natürlich 64k Bandbreite gewesen…das aber auch eher theoretisch ;-)


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.